17 Follower
26 Ich folge
NiWa

NiWa

Ich lese gerade

Es
Stephen King
Bereits gelesen: 3/5 pages
Alles Licht, das wir nicht sehen: Roman
Anthony Doerr, Werner Löcher-Lawrence
Bereits gelesen: 320/528 pages
Robinson Crusoe
Daniel Defoe
Bereits gelesen: 38/463 pages

Mr. Holmes & Dr. Kronberg

Teufelsgrinsen (Anna Kronberg 1) - Deutschland Random House Audio, Annelie Wendeberg, Esther Schweins

Ende des 19. Jahrhunderts in London. Anna Kronberg gibt alles für ihre Berufung. Frauen sind an Universitäten nicht zugelassen, doch das bringt sie nicht von ihrem Herzenswunsch ab. Getarnt als Dr. Anton Kronberg ist sie letztendlich selbst als Arzt an der Universität tätig und niemand ahnt, dass sich hinter dem eher zierlichen, aber brillanten Doktor, in Wirklichkeit eine Frau verbirgt.

Es handelt sich um einen soliden, gut ausgearbeiteten historischen Kriminalroman, der durch interessante Aspekte besticht.

Das Setting von London im ausgehenden 19. Jahrhundert finde ich immer exzellent gewählt, denn gerade diese Zeit wartet mit einer faszinierenden - wenn auch düsteren - Atmosphäre auf. Die Wissenschaft schreitet der Moderne entgegen, neue Erkenntnisse fließen nicht nur in den Alltag sondern auch in polizeiliche Ermittlungen ein, aber wie es nunmal mit dem Fortschritt ist, zeigt er sich nicht nur von der positiven Seite. Während London kürzlich von Jack the Ripper heimgesucht wurde und Anatomen für ihre Leichen sogar Mörder um Hilfe baten, taucht in Anna Kronbergs Geschichte ein Cholera-Opfer im städtischen Wasserwerk auf, was aber nicht nur sie sondern auch Sherlock Holmes für äußerst eigenartig hält.

Die Krimihandlung an sich ist solide aufgebaut und entspricht der genretypischen Grundstruktur. Nach dem Leichenfund folgt die Ermittlungstätigkeit, die aufgrund des historisch gewählten Rahmens natürlich schwerer von der Hand geht als es heutzutage der Fall wäre. Auch hier hat es der Leser mit Ermittlungen auf eigene Faust zutun, die mich aber sofort gepackt haben, weil man gleich zu Beginn auf den berühmten Sherlock Holmes trifft. Ja, der große Sherlock Holmes persönlich nimmt sich des Cholera-Opfers an, analysiert und kombiniert mit seinem scharfen Verstand und Dr. Anton Kronbergs Tarnung schwebt dadurch in höchster Gefahr.

Dr. Anton Kronberg - ursprünglich von seinen Eltern Anna genannt - gilt als brillanter Wissenschafter in seinem Bereich und als führender Kopf auf seinem Gebiet. Dass sich hinter der männlich-intelligenten Fassade eigentlich eine Frau verbirgt, vermutet niemand - bis Dr. Anton Kronberg auf Sherlock Holmes trifft.

Besonders gut hat mir die Findigkeit der Autorin gefallen. Protagonistin Anna alias Anton berichtet nicht nur davon, wie sie die Illusion ihrer Identität aufrecht erhält, sondern auch, wie sie es überhaupt geschafft hat, Englands führender Bakteriologe zu werden. Man darf nicht vergessen,  es passiert zu einer Zeit, in der Frauen an Universitäten nicht zugelassen und praktizierende Ärztinnen maximal in Indien zu finden waren.

Hier zeigt sich schon, dass Anna Kronberg Sherlock Holmes in Scharfsinn, Analyse und Kombinationsgabe um Nichts nachsteht, und daher gehen Holmes und Kronberg gemeinsam die Ermittlungsarbeit an.

Dieses Ermittlerduo ist von ganz besonderer Natur, denn nicht nur Anna Kronberg verbirgt ihr wahres Wesen in der Öffentlichkeit, sondern auch Sherlock Holmes lässt sich nicht gern durchschauen. Doch hier macht es ihm die intellektuell ebenbürtige Frau Dr. Kronberg schwer und man hat es als Leser mit einem höchst faszinierenden Gespann zutun.

„Teufelsgrinsen“  ist daher ein fesselnder historischer Krimi, auf Grundlage des berühmtesten Detektivs der Welt, gepaart mit einem ebenso scharfsinnigen Charakter eines Arztes, der in Wirklichkeit eine Ärztin ist. 

Die Anna-Kronberg-Reihe:
1) Teufelsgrinsen
2) Tiefer Fall
3) Die lange Reise
4) Der Irische Löwe

 

© NiWa

Quelle: http://zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at