17 Follower
25 Ich folge
NiWa

NiWa

Ich lese gerade

Blutbraut
Gerald Paradies, Der Hörverlag, Lynn Raven, Adam Nümm, Marie Bierstedt
Sleeping Beauties
Stephen King, Owen King, Bernhard Kleinschmidt
Bereits gelesen: 24/960 pages
Robinson Crusoe
Daniel Defoe
Bereits gelesen: 38/463 pages

Perfekte Weihnachten

Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1) - Sandra Pulletz

Alle Jahre wieder ist Weihnachten und auch dieses Jahr kommt die Familie Padderborn zur besinnlichsten Zeit des Jahres zusammen. Nur, dass es hier gar nicht so beschaulich ist, wie es eigentlich sein sollte. Denn drei Generationen unterm Christbaum sorgen nicht nur für allerhand Trubel, sondern auch so manches Misstönchen macht sich breit. Denn neben den üblichen Reibereien wird das beschauliche Beisammensein von einer bevorstehenden Trennung überschattet, die es zu verhindern gilt.

Weihnachtsgeschichten gehören im Advent dazu. Daher konnte ich es mir nicht nehmen lassen, gemeinsam mit den Padderborns die Weihnachtsfeiertage vorzubereiten.

Die Hauptthematik ist natürlich die Familie, wie man sie meist aus eigenen Erfahrungen kennt. Jedes Familienmitglied hat seinen eigenen Zugang zur Weihnachtsstimmung und genauso hat es Autorin Sandra Pulletz mit ihren Padderborns umgesetzt. Es gibt die Planerin, Nadine, die sich bereits seit Monaten auf die Feiertage freut, die nörgelnde Mutter, der man ohnehin nichts recht machen kann, den passiven Vater, der sich bei seiner einzigen Aktivität beinah selbst dem Baum zu Füßen legt, und mittendrin ist Protagonistin Bettina, die sich eigentlich nur ruhige Tage mit ihrem Mann und den Kindern wünscht.

Sandra Pulletz hat es meiner Meinung nach ausgezeichnet geschafft, den wahnhaften Weihnachts-Perfektionismus zu entlarven, der sich nur allzu gern als ungetrübte Beschaulichkeit tarnt. Während sich Nadine und Bettina um das perfekte Fest bemühten, stieg bei mir der Adrenalinspiegel an, weil ich diesen Stress am eigenen Leib gespürt habe. 

Es ist eben Weihnachten und alles soll perfekt sein. Es muss genau dieses Essen, es müssen diese Kugeln und natürlich muss es der Baum und kein anderer sein. Obwohl man eigentlich wissen sollte, dass all dieser Schnickschnack absolut keine Rolle spielt, setzt man sich doch immer wieder selbst unter Druck, was die Autorin einnehmend beschrieben hat. Während also die Familie Padderborn von einer weihnachtlichen Katastrophe in der nächsten landet, habe ich mich locker zurückgelehnt und mir gedacht, dass ich dieses Jahr ruhig Fünf gerade sein lassen kann, weil ich Weihnachten genießen will. Auf diese Weise hat mir die Autorin wunderbare Weihnachtsstimmung beschert, die hoffentlich bis zu den Feiertagen hält.

Denn obwohl es um Fettnäpfchen, ein Wahnsinns-Perfektions-Stresspaket und die familiären Reibereien geht, machen sich Weihnachtsstimmung und -friede breit, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch ist der Verlauf der Geschichte zwar vorhersehbar, dennoch ist sie grad zu dieser Jahreszeit richtig schön zu lesen und stimmt auf die Feiertage ein.

Im Anhang befinden sich übrigens noch Rezeptideen, womit man Feiertags-Planerin Nadines Weihnachtsmenü nachkochen kann.

„Weihnachten mit den Padderborns“ ist daher eine schöne Novelle, die zeigt, dass es an Weihnachten weder um das perfekte Menü noch um das richtige Geschenkpapier, sondern um die Menschen und die Familie geht. 

Quelle: http://zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at