17 Follower
26 Ich folge
NiWa

NiWa

Ich lese gerade

Das Porzellanmädchen: Psychothriller
Max Bentow
Es
Stephen King
Bereits gelesen: 3/5 pages
Robinson Crusoe
Daniel Defoe
Bereits gelesen: 38/463 pages

Teuflisch spannender Vatikanthriller

Apocalypsis I: MP3-CD - Mario Giordano

„Der Vatikan existiert nicht mehr“ - von dieser Zukunftsvision wird der Vatikanjournalist Peter Adam gequält. Der deutsche Papst tritt überraschend von seinem Amt zurück und der Journalist soll von vorderster Front davon berichten. Doch die Hintergründe zu dem Rücktritt sind mysteriös und Peter Adam steckt richtig tief in der Geschichte drin - obwohl er sich das alles nicht erklären kann.

Giordianos Vatikan-Thriller lebt von den bekannten Elementen, die der sagenumwobenden römisch-katholischen Kirche ihren Reiz geben: uralte Geheimnisse, sektenartige Kirchenableger, mysteriöse Symbole und finstere Mächte, die die Fäden im Hintergrund ziehen.

Diesen Thriller zeichnet das hohe Tempo und die Umsetzung des Themas aus. Das Hörbuch ist in unzählige Episoden gesplittert, wobei jede in einem Cliffhanger zum Ende kommt. Dieses rasante Voranpreschen verlangt dem Hörer oder Leser einiges ab, weil es jedes Mal zu unerwarteten Wendungen kommt. Vom Stil her hat es mich stark an die Fernsehserie „24“ erinnert, was aber doch recht unterhaltsam war.

Peter Adam ist ein Held wie er im Buche steht. Ein Mann, der alles kann, und damit wirklich hart an der Schmerzgrenze schrammt. Er ist selbstlos, springt nachts mit dem Fallschirm ab, nimmt als ehemaliger Kampfschwimmer jeder Meeresströmung ihre Furcht und zeigt auch im Nahkampf seinen Mut.

Die Handlung hat mich zu Beginn sehr, sehr stark an Dan Brown erinnert. Hier habe ich mich schon gefragt, ob Mario Giordiano einfach nur abgeschrieben und aus Browns Wissenschafter einen Journalisten gemacht hat. Nach einiger Zeit nimmt sie allerdings einen etwas anderen Verlauf, was mich dann doch getröstet hat.

Das Hörbuch ist extrem unterhaltsam, obwohl es gleichzeitig ins Absurde abdriftet. Manche Ereignisse sind unlogisch, die dramatische Erzählweise lädt zum Grinsen ein und etliche Wendungen waren meiner Ansicht nach einfach zu viel. Trotzdem hat es die meiste Zeit über großen Spaß gemacht. Ich denke, man darf es einfach nicht zu ernst nehmen und muss sich darauf einlassen, wenn man in die spannungsgeladenen Geheimnisse des Vatikans abtauchen will.

Außerdem ist das Hörbuch wahnsinnig gut umgesetzt. Hier darf man nicht meckern, weil es weder an der Qualität des Sprechers, der musikalischen Untermalung oder an Hintergrundgeräuschen spart. Manchmal musste ich das Hörbuch abschalten, weil ich dachte, dass jemand anderes außer mir in der Wohnung sei!

Meiner Meinung nach zeichnet sich das Hörbuch durch die rasante Taktung, die hochqualitative Umsetzung und dem Unterhaltungsfaktor aus. Wer sich allerdings einen ‚seriösen‘ Thriller zum Thema Kirche und Vatikan erwartet, muss mit abstrusen Wendungen rechnen und sollte davor am besten die Augen oder Ohren verschließen.

Quelle: http://zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at